Gold und Bronze für Stralsunder Kanuten im Doppel

Drucken

OZ vom 15.09.2015

Bei der 61. Internationalen Herbstregatta in Neustrelitz war der Nachwuchs des Kanu Clubs erfolgreich

Suvi von Bahder und Leonard Wellner holten Gold im Mix

An der 61. Internationalen Herbstregatta, die am vergangenem Wochenende in Neustrelitz stattfand, beteiligten sich insgesamt 288 Sportler aus 18 Vereinen. Unter ihnen, mit neun Sportlern im Alter von zehn bis 15 Jahren, auch wieder der Stralsunder Kanu Club. 

Am Sonnabend wurden die Vor-, Zwischen- und Endläufe über die 200 Meter in den Bootsklassen Kajak und Kanadier vom Einer bis zum Vierer ausgetragen. Am Sonntag in den gleichen Bootsklassen die 1000 Meter. Bei recht angenehmen Temperaturen und viel Sonnenschein erlebten die Sportler ihre letzte Regatta der Saison voller Spannung, aber auch mit Enttäuschung. So startete Sönke Baumeister viermal und erreichte jedes Mal nur den vierten Platz. Zweimal traf dieses Schicksal auch seinen Zweierpartner Erik Schult. Das erste Mal zur Regatta waren die zehnjährigen Jannis Knitter und Jessika Cordes. Überrascht wurden Sportler, Trainer und mitgereiste Eltern, als das erst am Vortag nachgemeldete Zweier-Mixboot der Jugend mit Suvi von Bahder und Leonard Wellner die Goldmedaille einfuhr. In der Jugend haben beide wirklich starke Konkurrenten von den Sportschulen und konnten mit ihrem Sieg zeigen, dass Training im Heimatverein auch zu Erfolgen im Vergleich mit den Sportschulen führt.Tanne von Bahder und Jessika Cordes starteten im K2 der Schülerinnen in der Altersklasse 10 über 200 Meter und holten sich die Bronzemedaille. Ein Erfolg, der ebenfalls etwas Besonderes ist. 'Jessika bestritt mit der Herbstregatta nach nur einem halben Jahr Kanutraining ihre erste Regatta. Mit Tanne von Bahder hatte sie zwar eine schon erfahrene Sportlerin im Boot, nur war es uns im Vorfeld aus verschiedenen Gründen nicht gelungen das Boot zu trainieren. Von daher ist das wirklich eine tolle Leistung von den beiden jüngsten Sportlerinnen', erklärt Trainer Sören Baumeister. Für die dritte Überraschung sorgte dann noch einmal Suvi von Bahder. Wie bereits erwähnt ist die Konkurrenz in der Jugend sehr stark. Suvi schaffte es, sich über 1000 Meter im K1 Bronze zu sichern. Rennsport, Seekajak, Surfski, Kanusegeln oder Drachenboot - für jeden gibt es im Stralsunder Kanu Clun das passende Angebot. Wer Interesse hat und sich informieren möchte, kann dies zum Beispiel auf der Homepage des Vereines oder persönlich machen. Die Sportler sind fast täglich ab 17 Uhr im Bootshaus an der Sundpromenade beim Training.
Unsere beiden jüngsten Starterinnen Tanne und Jessika haben eine tolle Leistung geboten.
Sören Baumeister, Trainer